FINSOZ-Akademie

Willkommen bei der FINSOZ-Akademie

                                                          
In der FINSOZ-Akademie bieten wir (Online-)Seminare und Workshops an, Qualifizierungsmaßnahmen und fachspezifische Foren zu Themen aus der Sozialwirtschaft: von Management-Themen und technologischen Innovationen über Strategien und Prozesse der Digitalisierung und der klassischen IT bis hin zu digitalen Bildungsangeboten für Mitarbeiter in Sozialeinrichtungen und Herstellern von Pflege-Software.
Wir bilden die gesamte thematische Bandbreite ab: Entwicklung von Digital-Strategien, Digital Readiness, Schnittstellen-Kompetenz, Interoperabilität und Standardisierung von Digital- und IT-Prozessen.

Schauen Sie in das Angebot der FINSOZ-Akademie - und qualifizieren Sie sich und Ihre Mitarbeiter für die Themen der Zukunft. Wir sind für Sie da.

 

Ihr Henning Golldack
Vorstandsmitglied

 


 

Jahresübersicht Veranstaltungen FINSOZ-Akademie 2024
 

Das FINSOZ-Akademie-Angabeot gliedert sich in drei Teile:

 

1. Akademie-Reihe "Digitalisierung auf den Punkt gebracht" (2,0 h)
 

1.1 FINSOZ-Akademie-Kurzseminare:
18.04.2024 | "Projekte im Gebäudemanagement aufsetzen"
 

1.2 FINSOZ-Akademie-Serien:

> Serie: "Change Management " | 3 Teile

> Serie: "Controlling" | 3 Teile
09.04.2024 | "Kostenstelle und Kostenträgerplanung" | Teil 1
Teil 2
Teil 3
 
 

2. Online-Seminare Workshops und Kongresse als Ganztags-Veranstaltungen

3. Präsenz-Workshops, Symposien und Fachtagungen

18. Fachtagung Sozialinformatik
Save-the-date: 20.06. - 21.06.2024, Eichstätt
 

4. LinkedIn-Fachgespräche

6-teilige Gesprächsreihe
20.02.2024 | 15:00 - 16:00 Uhr | Impuls: "Digitale Teilhabe in der Bedarfsermittlung" |
=> Online: ZOOM-Anmeldung
05.03.2024 | 15:00 - 16:00 Uhr | Online: ZOOM-Anmeldung
30.04.2024 | 15:00 - 16:00 Uhr | Online: ZOOM-Anmeldung
07.05.2024 | 15:00 - 16:00 Uhr | Online: ZOOM-Anmeldung
04.06.2024 | 15:00 - 16:00 Uhr | Online: ZOOM-Anmeldung
11.06.2024 | 15:00 - 16:00 Uhr | Online: ZOOM-Anmeldung
 

5. Mitglieder-Dialoge

 

 

 

Unsere Angebote im Einzelnen

AnhangGröße
Bild Icon logo_finsoz_akademie_logo_3c.jpg799.1 KB
12.03.2024 | Online | Uhrzeit: 14:00 - 16:00 Uhr

 

FINSOZ-Akademie-Serie: Blackbox Change Management:

Wie man mit kleinen Maßnahmen den digitalen Wandel erfolgreich meistert

Teil 1: „Aufbruchstimmung schaffen“

 

 

Haben Sie auch schon einmal ein neues digitales Tool eingeführt und die Akzeptanz der Mitarbeitenden ging gegen Null?

Dann bestanden bei Ihren Mitarbeitenden vermutlich noch individuelle Widerstände, die neuen (digitalen) Verhaltensweisen anzunehmen.

Die einzige sinnvolle Lösung hierfür: Change Management.

 

 

 

 

 

Change Management impliziert dabei nicht zwangsläufig ein umfangreiches und teures Projekt. Oft helfen auch schon kleine Maßnahmen und eine grundlegende Sensibilisierung. Denn durch Change Management sollen vor allem positive Anreize für Veränderungen gesetzt werden sowie Strategien an die Hand gegeben werden, Widerstände zu überwinden. Nur so werden die Mitarbeitenden am Ende sagen: Ich verstehe es, ich finde das richtig, ich will es – und: ich kann es. Jeder einzelne dieser vier Aspekte kann eine Veränderungsbarriere der Digitalisierung darstellen, auf den anders reagiert werden muss. In diesem Seminar lernen Sie, dass Widerstand nicht gleich Widerstand ist und wie man sich richtig mit diesen auseinandersetzt, um den digitalen Wandel erfolgreich zu meistern.

 

Im ersten Teil der Seminarreihe "Blackbox Change Management" wird aufgezeigt, wie und warum Mitarbeitende innerhalb einer Veränderungsinitiative verschiedene emotionale Stadien durchlaufen und wie man sie als Führungskraft dabei unterstützen kann. Denn nur, wenn man die individuellen Perspektiven und Bedürfnisse der Mitarbeitenden(gruppen) versteht, ist es überhaupt möglich, dass eine Veränderung fruchtet. Um zu lernen, diese individuellen Perspektiven und Wahrnehmungen richtig einzuschätzen, werden in der zweiten Hälfte des Termins die Konzepte "Biases" bzw. „Debiasing“ und "Nudging" erläutert und beispielhaft als Change-Maßnahmen angewendet.

 

Ausblick:

2. Seminar der Serie am 14.05.2024: „Organisation mitnehmen“

 

Die Veranstaltung findet als Video-Konferenz mit dem Kommunikationstool Zoom statt. Die Zugangsdaten senden wir an alle registrierten Teilnehmer rechtzeitig per Mail zu.
Datenschutz-Information für das Online-Meeting-Tool Zoom finden Sie im Anhang.

Anmeldeschluss: 01.03.2024
14.03.2024 | Online per ZOOM | Uhrzeit: 14:00 - 16:00 Uhr

 

Kurzseminar: "Gebäudedaten generieren - Gebäudemanagement optimieren"

 

Das Gebäudemanagement und die damit verbundenen Aufgaben rund um War­tung, Instandhaltung und Vermietung erfordern solide Daten. Oft jedoch sind die Datenlage und das Datenmanagement in den sozialen Organisationen unüber­sichtlich und wenig konsolidiert.

Im Kurzseminar werden Lösungswege aus dem Datenwust aufgezeigt und verschiedene Mög­lich­keiten vorgestellt, Gebäudedaten zu erheben. Die Ansätze sind praxisfokussiert und versetzen Betreiber und Gebäudebesitzer in die Lage, das Thema schrittweise anzugehen und – falls notwendig – ein entsprechendes Projekt aufzusetzen. © Bild: Unsplash_Zeng-Yili

Im Detail geht es um folgende Aspekte:

  1. Zielklärung als wichtiges Erfolgskriterium
  2. Aspekte der Datenhaltung
  3. Umsetzungsmöglichkeiten

Zielgruppe:
Vorstände und Geschäftsführungen, Facility Manager, Projektverantwortliche, IT-Leitungen

 

Die Veranstaltung findet als Video-Konferenz mit dem Kommunikationstool Zoom statt. Die Zugangsdaten senden wir an alle registrierten Teilnehmer rechtzeitig per Mail zu.
Datenschutz-Information für das Online-Meeting-Tool Zoom finden Sie im Anhang.

Anmeldeschluss: 06.03.2024
26.03.2024 | Online per ZOOM | Uhrzeit: 15:30 - 17:30 Uhr

FINSOZ-Reihe "Mitglieder-Dialoge"

 

Sehr geehrte FINSOZ-Mitglieder,

die FINSOZ-Mitgliedschaft wächst jährlich um neue Organisationen aus der Sozialwirtschaft – soziale Einrichtungen, Softwarehersteller, Branchen-Diens­tleister und Beratungsunternehmen und. Mit ihrem Know-how bereichern sie das FINSOZ-Netzwerk um weitere Innovations-Kompetenz und digitale Lösungen. Von diesem Wissen profitieren alle Mitglieder.

Vor diesem Hintergrund hat FINSOZ die Austausch-Plattform Mitglieder-Dialoge ins Leben gerufen – für das gegenseitige Kennenlernen und den fachlichen und persönlichen Austausch.

In den 120-minütigen Dialogen haben neue Mitglieder die Gelegenheit, ihre Organisationen vorzustellen, Anwendungen und Best Practice-Lösungen aufzuzeigen oder Projekte vorzustellen, an denen sie arbeiten. Ziel ist es, sich mit den Mitgliedern in der FINSOZ-Gemeinschaft vertraut zu machen, über aktuelle Fachthemen und mögliche Herausforderungen zu sprechen. Idealerweise kristallisieren sich in diesen Gesprächen auch bereits Ansätze und praktische Tipps zur Umsetzung eines aktuellen Themas heraus.

­­

Die Mitglieder-Dialoge richten sich ausschließlich an FINSOZ-Mitglieder und finden vierteljährlich jeweils am 1. Dienstag im Quartal in der Zeit von 15.30 – 17:30 Uhr statt.

 

Die nächsten Termine:

  • Dienstag, 26. März 2024 | 6. Mitglieder-Dialog 
  • Dienstag, 23. Mai 2024 | 15:30 - 17:30 Uhr | 7. Mitglieder-Dialog
  • Dienstag, 05. November 2024 | 15:30 - 17:30 Uhr | 8. Mitglieder-Dialog

 

Die Veranstaltung findet als Video-Konferenz mit dem Kommunikationstool Zoom statt. Die Zugangsdaten senden wir an alle registrierten Teilnehmer rechtzeitig per Mail zu.
Datenschutz-Information für das Online-Meeting-Tool Zoom finden Sie im Anhang.

Anmeldeschluss: 17.03.2024
09.04.2024 | Online per ZOOM | Uhrzeit: 14:00 - 16:00 Uhr

 

 Akademie-Serie "Controlling":
"Kostenstellen und Kostenträgerplanung"

In vielen Unternehmen der Sozialwirtschaft hat die Erstellung von Wirtschafts- oder Haushaltsplänen eine Komplexität und Detailtiefe angenommen, die softwarebasierte Unterstützung erforderlich macht. So kann es bei Komplexträgern beispielsweise den Wunsch geben, die Werkstatt oder auch ambulante und stationäre Pflege, Kindergärten und Tagesstätten, Altenheime oder Schulen zu planen – und diese einzelnen Pläne anschließend zu einem Gesamtplan zu vereinen. In der Praxis findet diese Zusammenführung entweder in der Vielzahl vorhandener Vorsysteme statt oder in Excel-Tabellen, die in ihrer Heterogenität wiederum dem zentralen Controlling viel Arbeit bereiten.

In dem Seminar lernen die Teilnehmenden, auf welche Voraussetzungen es bei einer softwaregestützten Planung ankommt, worauf beim Import von IST-Zahlen vorhandenen Vorsysteme zu achten ist und welcher Funktionalitäten es bedarf, um ein dezen­­trales, homogenes Planen zu ermöglichen. ©Bild: Pexels_Andrea Piaquadio

Zielgruppe:

Vorstände, Geschäftsführungen, Personal- /Projektverantwortliche, IT-Leitungen (und alle Interessierten)
 

Hilfreiche Werkzeuge und Methoden

Die Veranstaltung findet als Video-Konferenz mit dem Kommunikationstool Zoom statt. Die Zugangsdaten senden wir an alle registrierten Teilnehmer rechtzeitig per Mail zu.
Datenschutz-Information für das Online-Meeting-Tool Zoom finden Sie im Anhang.

 

Anmeldeschluss: 30.03.2024
10.04.2024 | ab 18:00 Uhr in Köln

Fachgruppe "IT Compliance" | Treffen am Vorabend

 

Es wurde der Wunsch, eines Vorabendtreffens in Köln geäußert. 
 
Treffpunkt:

18:00h – Treffen am Hotel Bergadenhof und von dort aus gemeinsam mit der Straßenbahn fahren

19:15h – Abendessen im Gilden im Zims “Heimat kölscher Helden”, Heumarkt 77, 50667 Köln  - Website: Gilden im Zims - Home (gilden-im-zims.de)

 

Anfahrt:

Bergadenhof: 16 Haltestelle Rodenkirchen bis Köln Hbf von da aus 10 Minuten zu Fuß.

Falderhof: 16 Haltestelle Sürth bis Köln Hbf von da aus 10 Minuten zu Fuß.

 

⇒ Sollten Sie daran Interesse haben bitten wir um Anmeldung

Anmeldeschluss: 01.04.2024
11.04.2024 | Diakonie Michaelshoven e.V., Pfarrer-te-Reh-Str. 1, 50999 Köln

Fachgruppe "IT Compliance" 

 

Der nächste Termin findet wie folgt statt:

Datum: Donnerstag, 11.04.2024

Uhrzeit: 10:00 Uhr

Ort: in den Räumlichkeiten der Diakonie Michaelshoven e.V., Pfarrer-te-Reh-Str. 1, 50999 Köln | Raum Lindenthal

 

Themen: In der 1. Sitzung in diesem Jahr der Fachgruppe IT Compliance werden die Themen KI in der Sozialwirtschaft, Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz und Berechtigungskonzepte sowie deren automatisierte Umsetzung auf der Agenda stehen. 

 


Alle Interessierten sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Voraussetzung der weiteren Mitarbeit in der Fachgruppe ist die Mitgliedschaft beim FINSOZ e. V.

Interessenten, die in der Fachgruppe mitarbeiten möchten, können sich per Mail an anmeldung@finsoz.de anmelden.

 

 

Anmeldeschluss: 01.04.2024
18.04.2024 | Online per ZOOM | Uhrzeit: 14:00 - 16:00 Uhr

 

 "Projekte für das Gebäudemanagement aufsetzen – und erfolgreich durchführen"

 

Prozesse im Gebäudemanagement verbessern, eine Software einführen oder interne Themen und ihre Optimierung in den Blick nehmen – Projekte bieten sich an, neue Lösungen zu finden und Optimierungen vorzunehmen.  

 

Doch in der Praxis ist die Konzeption und das Management von Projekten häufig eine zusätzliche Aufgabe, die neben dem Tagesgeschäft erledigt werden muss. Das führt bei den Beteiligten schnell zu Frust.

 

Im Seminar werden praxisnah Erfolgsfaktoren und einfache Methoden vorgestellt, wie am Beispiel von Projekten im Gebäudemanagement deren Einführung und Umsetzung in Organisationen gelingen können. Das vereinfacht den Einstieg in Projekte und führt zu besseren Ergebnissen.

 

Im Detail geht es um folgende Aspekte:

 

  • Erste Idee: Formulierung des Zielbildes
  • Vorbereitung: den Rahmen schaffen
  • Die ersten Schritte: Hürden beseitigen, bevor sie entstehen
  • Effizientes Vorgehen: mit langem Atem zum Ziel

Hilfreiche Werkzeuge und Methoden

Die Veranstaltung findet als Video-Konferenz mit dem Kommunikationstool Zoom statt. Die Zugangsdaten senden wir an alle registrierten Teilnehmer rechtzeitig per Mail zu.
Datenschutz-Information für das Online-Meeting-Tool Zoom finden Sie im Anhang.

Anmeldeschluss: 07.04.2024
14.05.2024 | Online | Uhrzeit: 14:00 - 16:00 Uhr

 

FINSOZ-Akademie-Serie: Blackbox Change Management:

Wie man mit kleinen Maßnahmen den digitalen Wandel erfolgreich meistert

Teil 2: „Organisation mitnehmen“

 

 

Haben Sie auch schon einmal ein neues digitales Tool eingeführt und die Akzeptanz der Mitarbeitenden ging gegen Null?

Dann bestanden bei Ihren Mitarbeitenden vermutlich noch individuelle Widerstände, die neuen (digitalen) Verhaltensweisen anzunehmen.

Die einzige sinnvolle Lösung hierfür: Change Management.

 

 

 

 

 

Change Management impliziert dabei nicht zwangsläufig ein umfangreiches und teures Projekt. Oft helfen auch schon kleine Maßnahmen und eine grundlegende Sensibilisierung. Denn durch Change Management sollen vor allem positive Anreize für Veränderungen gesetzt werden sowie Strategien an die Hand gegeben werden, Widerstände zu überwinden. Nur so werden die Mitarbeitenden am Ende sagen: Ich verstehe es, ich finde das richtig, ich will es – und: ich kann es. Jeder einzelne dieser vier Aspekte kann eine Veränderungsbarriere der Digitalisierung darstellen, auf den anders reagiert werden muss. In diesem Seminar lernen Sie, dass Widerstand nicht gleich Widerstand ist und wie man sich richtig mit diesen auseinandersetzt, um den digitalen Wandel erfolgreich zu meistern.

 

Im zweiten Termin der Seminarreihe "Blackbox Change Management" stehen Kommunikation und Führung im Mittelpunkt. Die wenigsten Veränderungsinitiativen in Organisationen stoßen unmittelbar auf Akzeptanz. Oft bremsen individuelle Widerstände innerhalb der eigenen Organisation die Anwendung der neuen (digitalen) Verhaltensweisen. Um mit diesen Widerständen bestmöglich umzugehen, benötigt es eine transparente und ehrlichen Kommunikation und eine vorbildhafte Führung. Zwei grundlegende Bedürfnisse der Mitarbeitenden, die selten zufriedengestellt werden. Ziel des Termins ist es zunächst, anhand kleiner Fallstudien die vier generischen Arten von Widerständen kennenzulernen und herauszuarbeiten, welche Lösungsansätze hierbei sinnvoll sind. Anschließend werden Methoden und Ansätze aufgezeigt, wie im Zuge einer Veränderung als Führungskraft kommuniziert und agiert werden sollte, um Anreize für veränderte Verhaltensweisen zu setzen.

 

Ausblick:

3. Seminar der Serie am 18.06.2024: „Mitarbeitende befähigen“

 

Die Veranstaltung findet als Video-Konferenz mit dem Kommunikationstool Zoom statt. Die Zugangsdaten senden wir an alle registrierten Teilnehmer rechtzeitig per Mail zu.
Datenschutz-Information für das Online-Meeting-Tool Zoom finden Sie im Anhang.

 

Anmeldeschluss: 02.05.2024
18.06.2024 | Online | Uhrzeit: 14:00 - 16:00 Uhr

 

FINSOZ-Akademie-Serie: Blackbox Change Management: Wie man mit kleinen Maßnahmen den digitalen Wandel erfolgreich meistert

Teil 3: „Mitarbeitende befähigen“

 

 

 

Haben Sie auch schon einmal ein neues digitales Tool eingeführt und die Akzeptanz der Mitarbeitenden ging gegen Null?

Dann bestanden bei Ihren Mitarbeitenden vermutlich noch individuelle Widerstände, die neuen (digitalen) Verhaltensweisen anzunehmen.

Die einzige sinnvolle Lösung hierfür: Change Management.

 

 

 

 

 

Change Management impliziert dabei nicht zwangsläufig ein umfangreiches und teures Projekt. Oft helfen auch schon kleine Maßnahmen und eine grundlegende Sensibilisierung. Denn durch Change Management sollen vor allem positive Anreize für Veränderungen gesetzt werden sowie Strategien an die Hand gegeben werden, Widerstände zu überwinden. Nur so werden die Mitarbeitenden am Ende sagen: Ich verstehe es, ich finde das richtig, ich will es – und: ich kann es. Jeder einzelne dieser vier Aspekte kann eine Veränderungsbarriere der Digitalisierung darstellen, auf den anders reagiert werden muss. In diesem Seminar lernen Sie, dass Widerstand nicht gleich Widerstand ist und wie man sich richtig mit diesen auseinandersetzt, um den digitalen Wandel erfolgreich zu meistern.

 

Der dritte und letzte Teil der Seminarreihe "Blackbox Change Management" fokussiert sich voll und ganz auf die Qualifizierung der Mitarbeitenden. Der digitale Wandel ist der weltweit größte Treiber für Veränderungsprozesse in Organisationen. Aktuell bieten allerdings lediglich 8% der Unternehmen Möglichkeiten zur Weiterbildung im Bereich des Change Managements an. Dies hat zur Folge, dass eine große Mehrheit der (digitalen) Veränderungsinitiativen nicht die gewünschten Erfolge erzielen. Die Mitarbeitenden fühlen sich oft von den neuen digitalen Lösungen und Anwendungen überfordert sowie im Rahmen der eintretenden Veränderungen nicht richtig abgeholt. In dieser Veranstaltung lernen Sie sowohl strukturelle Maßnahmen (wie bspw. einen Change-Zirkel) als auch konzeptionelle Maßnahmen (wie bspw. einen digitalen Werkzeugkoffer oder ein Lernmanagementsystem) anhand einer beispielhaften digitalen Veränderungsinitiative kennen.

 

Die Veranstaltung findet als Video-Konferenz mit dem Kommunikationstool Zoom statt. Die Zugangsdaten senden wir an alle registrierten Teilnehmer rechtzeitig per Mail zu.
Datenschutz-Information für das Online-Meeting-Tool Zoom finden Sie im Anhang.

 

Anmeldeschluss: 11.06.2024

Informationen

Haben Sie Themenvorschläge oder Wünsche oder würden Sie gerne selbst ein Seminar halten? Dann sprechen Sie uns gerne an. Hier finden Sie die Bedingungen

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Boguslawski zur Verfügung.

info@finsoz.de