18. Fachtagung Sozialinformatik

20.06.2024 bis 21.06.2024
| Priesterseminar der Diözese Eichstätt

Noch ein paar Plätze frei ! Anmeldung bis zum 26.05.2024 verlängert

 

 

Die Eichstätter Fachtagung in sommerlichem Flair – im letzten Jahr waren sich alle einig: das sollten wir so beibehalten. Bleibt zu hoffen, dass uns der Wettergott treu bleibt und sich die Tagungsbesucher wieder in den Cafés und Bars auf den bezaubernden Stadtplätzen wohlfühlen.

 

Ganz wetterunabhängig haben wir auch wieder spannende Inhalte zu bieten. Wen wundert´s? Vieles, aber längst nicht alles dreht sich um die Künstliche Intelligenz. Johannes Landstorfer, seines Zeichens Koordinator Digitale Agenda beim Deutschen Caritasverband wird von Erfolgen und Stolpersteinen auf dem Weg des größten deutschen Wohlfahrtsverbandes nach Digitalia berichten. Den zweiten Hauptvortrag bestreitet Agaplesion-Vorstand Sebastian Polag. Er zeigt auf, wie die KI die Sozialwirtschaft grundlegend verändern wird.

Wie immer widmen sich die Workshops der Tagung handfesten Praxisthemen, blicken zugleich aber auch in den Möglichkeitsraum der Zukunft.

Wie man moderne Clouddienste datenschutzkonform betreibt, wie KI heute schon bei einem Altenhilfeträger täglich die Arbeit erleichtert oder ob es Sinn macht Dokumentationssoftware selbst zu stricken – das sind Beiträge mit viel Diskussionspotenzial. In zwei weiteren Workshops geht es darum, welche Tools das IT-Servicemanagement am besten unterstützen und ob IT-Leistungskataloge in unserer Branche wirklich Sinn machen. Auch hier dürfen Sie auf einen regen Austausch gespannt sein.

 

Und weil sich die IT-Welt so rasend schnell verändert, braucht es als Gegenpol auch verlässliche Traditionen und Rituale: bei uns sind dies der gesellige Abendempfang im Festsaal der Universität und das berühmte Finale in Form eines zünftigen Weißwurstessens.

 

Seien Sie also herzlich willkommen: wir freuen uns auf ein Wiedersehen oder erstes Kennenlernen in Eichstätt!

Weitere Informationen und das Programm können Sie folgendem Anhang entnehmen.

Teilnahmegebühren:
  • FINSOZ-Mitglieder:
    372,00 €
  • Nicht-Mitglieder:
    620,00 €
Anmeldeschluss: 26.05.2024