1. Kongress „Nachhaltigkeit in der Sozialwirtschaft – zwischen Passion und gesetzlichen Regelungen“

25.08.2022 | Tagesveranstaltung 09:00 - 16:30 Uhr | Berlin


 

1. Kongress
„Nachhaltigkeit in der Sozialwirtschaft"
– zwischen Passion, gesetzlichen Regelungen und Auswirkungen auf die (digitale) IT-Landschaft“

in Kooperation mit:

                            

 

Die Nachfrage an diesem Thema und der Veranstaltung ist hoch, aber wir wurden seitens der Interessenten angefragt - die Veranstaltung an einem späteren Termin durchzuführen.

Nach Rücksprache mit der Geschäfts- und Vorstandsleitung haben wir beschlossen unsere Programmplanung zu verändern und den Kongress zu verschieben.

Sobald der exakte Termin feststeht, werden wir Sie informieren. 

 


Nachhaltiges und klimaneutrales Wirtschaften in der Sozialwirtschaft zählt neben der Digitalen Transformation zu den strategischen Kernzielen von Organisationen. Insbesondere die Frage nach den Inhalten von Nachhaltigkeit und der konkreten Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen in den Einrichtungen haben in den vergangenen zwei Jahren an Relevanz gewonnen. Die Lösungen in den Organisationen unterscheiden sich teils deutlich voneinander – vor allem angesichts des ambivalenten und schillernden Begriffs und des breiten Spektrums von Kriterien zur Nachhaltigkeit.

Einfacher – und gleichzeitig auch komplizierter – wird es aufgrund der zahlreichen neuen Gesetzesinitiativen und der höchstrichterlichen Entscheidung zum ESG-Gesetz und der EU-Taxonomie. Nachhaltigkeit ist somit auch politisch zu einem "hot topic" in der Klima- und Sozialpolitik in Deutschland geworden.

Sie bewegt sich nunmehr zwischen Passion und gesetzlichen Regelungen – die paradoxerweise hinsichtlich des Aspekts der sozialen Verantwortung bislang nicht konkretisiert worden sind. Nicht mitgedacht worden sind zudem die aus den Umsetzungsanforderungen resultierenden Auswirkungen auf die Digitalisierung und auf die IT-Landschaft von und in Organisationen.

Weitere Informationen können Sie folgendem Anhang und der Agenda entnehmen.

 

Die Tagesveranstaltung findet als Präsenzveranstaltung in Berlin statt.

 

Für DEAVP-Mitglieder gilt eine reduzierte Teilnahmegebühr für den Kongress in Höhe von 354,00 Euro.

 

 

Teilnahmegebühren:
  • FINSOZ-Mitglieder:
    354,00 €
  • Nicht-Mitglieder:
    590,00 €
Anmeldeschluss: 07.08.2022